Rennfahren ist eine harte Schule …

… besonders am Motorrad.

Seit mehr als 5 Jahren ist der Motorradrennsport ein Teilbereich des Leistungsclusters von GNT.AT.

Aber mehr als das: Er ist auch eine Lebensschule und hat – egal, ob man siegt oder stürzt – für alle Lebenslagen direkt umsetzbare Weisheiten parat:

  • Es gibt immer einen Schnelleren.
  • Wenn du dich zu etwas entschlossen hast, dann zieh‘ es durch.
  • Es ist nicht die Frage, ob du stürzt, sondern wann.
  • Ein Sturz tut immer weh.
  • Es gibt immer mindestens 3 Gründe, warum du stürzt.
  • Es ist egal, wie oft du stürzt, wenn du einmal mehr aufstehen kannst.
  • Wenn du siegst, sei demütig, denn du wirst auch verlieren.
  • Schmerz ist ein Segen, denn du weißt, woher er kommt und du weißt, dass er auch wieder geht.
  • Nicht das Motorrad macht dich schneller oder besser. – Nur du selbst bist das Limit.
  • Probiere nicht immer alles auf die gleiche Art, wenn sie sich nicht bewährt hat oder du nicht schneller wirst.
  • Wenn du deinen Helm aufsetzt und das Visier runterklappst, tu und denk nur das, wozu du da bist. – Wenn deine Gedanken nicht frei sind, wirst du stürzen.
  • Du kannst dir jederzeit einen schönen Pokal um 100 Euro kaufen, aber er ist keinen Cent wert, wenn du ihn dir nicht verdient hast.
  • Wenn dein Mechaniker dir sein Wort gibt, dass alle Schrauben fest sind und alles funktioniert, dann musst du ihm vertrauen, denn sonst bist du verloren.
  • Wenn du als Mechaniker deinem Piloten dein Wort gibst, dass alle Schrauben fest sind und alles funktioniert, dann muss er dir vertrauen, denn sonst ist er verloren.
  • Die Geraden sind gottlos, nur die Kurven nicht.
  • Du musst immer dorthin gehen, wo die Angst ist, denn wo die Angst ist, ist dein Ziel.
  • Lass dein Visier zu, bis die Tränen trocken sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *