Werber-Legende Rudolf Lantschbauer

Wenn man landläufig von „Legenden“ spricht, dann sind diese meist tot oder nahe dran, oder zumindest so bewegungsunfähig, dass sie nur mehr unterhalb der Wahrnehmbarkeitsgrenze vegetieren.

Rudolf Lantschbauer ist hierbei eine rühmliche Ausnahme, die jedoch nicht einem gewissen Maß an Kritik meinerseits entbehrt…

… nein, nicht Kritik an Herrn Lantschauer selbst, vielmehr an der Tatsache, dass sein Wirken – international, beachtenswert, mit großen, positiven Signalen für Österreich und dessen Reputation – weitestgehend unbeachtet bleibt. – Diesem Faktum schieben wir hier auf GNT.AT einen Riegel vor, denn wir möchten einem breiten Publikum zur Kenntnis bringen, dass „wir“ nicht nur Song-Contest-Sieger sind, sondern – dank Rudolf – auch „Oscarpreisträger“ im Bereich der Internationalen Gourmand-Awards 2014!

Am 20. und 21. Mai 2014 fanden nämlich in Peking die Gourmand World Cookbook Awards statt. Ziel des Preises ist es, mittels der „guten Küche“ die Völkerverständigung zu fördern und weltweit ein Bewusstsein für hochwertiges und gesundes Essen und Trinken zu schaffen.

Der besonders in Fachkreisen höchst renommierte Preis wird jährlich von einer internationalen Jury aus 4-5 Mitgliedern vergeben.

2014 waren es 102 Kategorien (74 Kochbuch-, 25 Wein- und Trinkbuch-Kategorien), in denen die Titel ausgezeichnet wurden. – Die Teilnehmer an den Awards stammen aus 187 verschiedenen Ländern!

2014 gab es im Vergleich zum Vorjahr fast 30% mehr Bewerbungen aus Asien, 24% mehr aus Lateinamerika und 7% mehr aus Afrika, was letztlich den immer größer werdenden Stellenwert des Preises verdeutlicht.

Umso erfreulicher, dass zwei Produktionen rund um den Vinothekverlag bzw. Rudolf Lantschbauer unter den prämierten Titeln des Awards zu finden sind:

„Meine Geschichte vom Steirischen Wein 1865-2013“ (Vinothek-Verlag; Autoren: Rudolf Lantschbauer, Sepp L. Barwirsch, Yulan Cai) – 2. Preis in der Kategorie European Wine.

„Organic Wines and the Benefit for the Consumer – Bodega Langes, Gernot Langes Swarovski, Romanée Conti“ (Autoren: Aubert de Villaine, Rudolf Lantschbauer, Yulan Cai, Rainer Loacker, Silvia Tamberi, Josef Umathum) – 1. Preis in der Kategorie „Drinks Writing“.

Wir gratulieren herzlich und sind stolz auf euch!


Bild: „gourmand-awards“ – Von links: Sepp L. Barwirsch, Yulan Cai und Vinothek Verlag Verleger, Fotograf und Autor Rudolf Lantschbauer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *